Menu

2019

iib-Mitgliederversammlung am 24.05.2019 in Nürnberg

Für die Museumsstiftung nahm unser Schatzmeister Klaus Hofmann am 24. Mai 2019 an der iib-Mitgliederversammlung in Nürnberg teil. Auf ein Jahr mit vielen Aktivitäten konnte iib-Präsident Mirco Siegler zurückblicken. Wichtigster Punkt der Versammlung war die Präsentation der im Aufbau befindlichen neuen Internetpräsenz des iib. Diese soll nicht nur den Mitgliedern viel Nutzen bieten, sondern auch Architekten und Bauherren wichtige Informationen rund um den Baustoff Metall und die verarbeitenden Firmen geben. Auf den ersten Blick: Zukunftsweisend!  Mit großem Bedauern wurde von Klaus Hofmann zur Kenntnis genommen, dass auch 2020 die iib-Mitgliederversammlung nicht in unserem Museum und zugleich Geschäftsstelle des iib stattfinden wird, sondern in München abgehalten werden soll. (Fotomaterial: Baumetall)

 


Besuch des DGB Main-Spessart am 23.05.2019 im Museum

Unter dem Motto Stadtspaziergang Europa hatte der stellvertretende Kreisvorsitzende des DGB Main-Spessart Stefan Rümmer am 23. Mai, als Aufruf an der Europawahl teilzunehmen, nach Karlstadt eingeladen.  An verschiedenen Stationen zeigte Rümmer in der Kreisstadt die positiven Auswirkungen der Europäischen Union auf. Schlusspunkt dieses Rundgangs bildete passend das Europäische Klempner- und Kupferschmiedemuseum. Vorstand Klaus Hofmann erläuterte den 25 Besuchern die Ursprünge der Stiftung, weshalb das Museum ausgerechnet in Karlstadt steht und wie es zur Namensgebung kam. Zwar sei das Museum nicht mit EU-Fördermitteln finanziert worden, aber die Mitglieder der Museumsstiftung und des ebenfalls hier ansässigen iib lebten, im Austausch über ländergrenzen hinweg, tagtäglich den europäischen Gedanken. Überrascht zeigten sich die größtenteils aus Karlstadt stammenden Besucher über das was im Museum geboten wird und an Veranstaltungen stattfindet. Dazu präsentierte Klaus Hofmann am Ende des Rundgangs die aktuelle BAUMETALL und zitierte diese mit: „Eine Liebeserklärung an das schönste Museums der Welt“. (Fotomaterial: Museum)



27 Jahre Sperber Klempner GmbH & Co. KG am 18.05.2019 in Langenschade

Zu einer zunächst außergewöhnlich anmutenden Feier hatte sich die Spenglerbranche im thüringischen Langenschade eingefunden: 27 Jahre Sperber Klempner GmbH & Co. KG!

„Um das 25jährige Jubiläum zu feiern hatten wir einfach keine Zeit und jetzt, nachdem die Halle fertiggestellt und die neue Maschine da ist, holen wir das einfach nach“ so unser Vorsitzender Jens Sperber. iib-Präsident Mirco Siegler überbracht die Glückwünsche, genauso wie Werner Fünfer für den SMV Bayern und auch die Fachpresse durfte nicht fehlen. Beeindruckt vom Engagement von Jens Sperber, seiner Familie und der Leistung der Firma Sperber äußerten sich Bürgermeisterin und Landrat. Den Dank der Vorstandschaft der Museumsstiftung überbracht Klaus Hofmann und erwähnte dabei das schon lange währende Engagement von Jens Sperber für das Europäische Klempner- und Kupferschmiedemuseum in Karlstadt, welches 2014 letztlich seinen Höhepunkt in der Übernahme des Posten des 1. Vorsitzenden  fand. „Seitdem haben wir viel erreicht, aber wir haben auch noch viel vor – schließlich wollen wir unser Museum als Treffpunkt der Branche etablieren. Wir sind froh dich, die Familie und die Firma Sperber an unserer Seite zu haben“ schloss Klaus Hofmann und überreichte einen Präsentkorb mit Spezialitäten aus Karlstadt, vom Main und aus dem Spessart. Es schloss sich ein rauschendes Fest mit vielen kurzweiligen Gesprächen, erstklassigen Speisen und Getränken sowie fantastischer Live-Musik an. Der Familie und der Firma Sperber für die Zukunft noch viel Erfolg! (Fotomaterial: Baumetall)